Gerd Köster, Kölsche Kultfigur, kommt am 20. Oktober 2017, 20.00 Uhr

in den Kulturbahnhof Overath, Bahnhofplatz 5,

mit dem tiefkölschen Abend „Tasse ha’mer jo noch“.

Er liest alte Kölsche Geschichten und Gedichte. Erzählt wird in diesen u.a. von einem Treppenhausstreit in Unter Krahnenbäumen vor 100 Jahren, vom ersten Weihnachtsfest nach dem Krieg oder von „Papa“, einer Lehrkraft der ganz alten Schule.

Dazu singen und spielen Gerd Köster, Frank Hocker & Pete Haaser eigene Lieder vom „Sackjeseech“ über Liebeskummer am Flussufer bis hin zum Altersheim für Musiker.

Gerd Köster:

Frontmann der legendären Band „Schroeder Roadshow“
Adaption von Tom-Waits –Songs ins Kölsche mit „The piano has been drinking“
Musical-Sänger an der Oper Köln
Theaterschauspieler
Sprecher von Hörbüchern
Krätzchen-Sänger

Mehr unter: http://www.gerd-koester.de

Sie erhalten Karten zum Preis von 20,— €/Schüler u. Studenten 10,— €,

im VVK in der Buchhandlung Bücken, Hauptstr. 57, Overath, Tel.: 0 22 06/21 04
an der Abendkasse
oder Sie reservieren unter http://kufo-overath.de/Kontakt/reservierung