Jazz

Die Jazzreihe, von dem Overather Musiker Manfred Austen initiiert, startete im Jahr 2008. Ursprünglich wurde die Reihe zur Förderung junger Jazzmusiker ins Leben gerufen. Es wurden viele junge talentierte Bands auf hohem Niveau engagiert, die mit ihrer Spontanität, Kreativität und besonderer Spielfreude überzeugten. Darüber hinaus fanden aber auch renommierte Solisten internationaler Klasse wie Manfred Schoof, Mike Herting, Paul Shigihara, John Goldsby & Peter Fessler und Markus Stockhausen mit Ferenc Snètberger den Weg in den Kulturbahnhof, von dem mittlerweile fachkundigen Overather Publikum euphorisch gefeiert.

Weiterhin traten auf: Julian & Roman Wasserfuhr, das Frederik Köster Quartett, Hillmann`s select 4 und Pablo Held, Jiyoung Kim Quartett, Ferenc u Markus Mehl Quintett, Hannah Köpf und Band, Lemke-Nendza-Hillmann Trio, Wednesday Night Big Band, Sabine Kühlich und Adam Rafferty sowie Schmitz-Band.

Ein besonderes Highlight bildete 2012 die Verknüpfung von Jazz u Literatur in dem Werk „Odyssee“ (Homer), komponiert von Heiner Schmitz ,dem Solisten Frederik Köster, dem bekannten Sprecher Christian Brückner und dem überzeugenden Cologne Contemporary Jazz Orchestra – in allen Positionen hervorragend besetzt.

Am 23. Nov. 2012 findet die Veranstaltung Christmas Jazz mit Regina Mester Gesang, Matthias Goebel – Vibraphon/Marimba, Philipp van Endert – Gitarre, Martin Gjakonovski – Bass und Yonga Sun – Drums statt.

Inzwischen haben sich die Jazzveranstaltungen des Kulturforums etabliert und gehören zu den Höhepunkten des Overather Kulturlebens. Für 2013 ist die 3. Overather Jazznight auf gewohnt hohem Niveau mit unterschiedlichen Bands geplant.

Ansprechpartner für die Reihe ist Manfred Austen: manfred.austen@gmx.de