H2O – hhhhhhh – Literaturveranstaltung am 25. März 2017

Ganz neu: von dieser Veranstaltung gibt es einen kompletten Video-Mitschnitt auf dieser Seite. 

Der Arbeitskreis Literatur unseres Kulturforums hat einen literarischen und musikalischen Programmabend entwickelt zum Thema „Wasser“:

Samstag, dem 25. März um 19.00 Uhr

Schauspielern, Sprecher, Rezitator, Pianistin und Tenor sowie der Unterstufenchor des Paul-Klee-Gymnasiums Overath unter der Leitung von Sascha Frick möchten Ihnen mit Texten, Liedern und Szenen den Mythos des Elementes Wasser näher bringen.

Henning Jung, Schauspieler

lebt und arbeitet als freier Schauspieler & Sprecher in Köln.

2013 absolvierte er seine Schauspielausbildung (TAK Köln) und spielte bereits an diversen Kölner Theatern.
Mit „Eine Nacht in Schnee und Eis“ (Comedia Theater Köln/Regie: Petra Wüllenweber) wurde er 2015 für den „Kinder- und Jugendtheaterpreis“ nominiert.

Im gleichen Jahr spielte er aus Heiner Müllers „Philoktet“ die Rolle des jungen „Neoptolemos“ unter der Regie von Hansgünther Heyme (Theater Tiefrot), nominiert für den „Kurt-Hackenberg-Preis“.

Neben der Schauspielerei widmet er sich der Musik und dem Schreiben.

Stefanie Winner, Schauspielerin

in Witten geboren, lebt sie heute in Köln.
2012 – 2016 Schauspielausbildung an der Schauspielschule der Keller. Hier erlangte sie ihr Diplom mit Auszeichnung.

Während ihres Studiums nahm sie an verschiedenen Workshops teil: „Camera acting Workshop“ mit Hanfried Schüttler, „Live-Schnitt Workshop“ mit Andreas Deinert, Regiehospitanz Schauspielhaus Bochum, Produktion: Das Leben ist kein Fahrrad, Regie: Anselm Weber.

Sie arbeitete als Schauspielerin und wirkte mit bei Lesungen u. a. im Wolfgang-BorchersTheater Münster, im Junges Grenzlandtheater Aachen, mehrfach im Theater der Keller, in Knut Studiobühne und im Junges Schauspielhaus Bochum.

In Kino und Fernsehen war sie zu sehen in Smartass, Regie: Gina Rikhtehgar; Eine sachliche Romanze, Regie: Laura Lackmann; Alarm für Cobra 11, Regie: Franco Tozza; Brennstoff, Regie: Sonja Keßler, IFS Köln.

Thomas Reinhard, Sprecher

Jahrgang 1956. Diplom-Politologe, studierte an der Freien Universität Berlin und der Univeristy of Maryland, USA, Politische Wissenschaften, Publizistik und Amerikanistik. Heute lebt er in Köln und arbeitet als freier Redakteur und Hörfunkjournalist u.a. im Deutschlandfunk für die Wirtschaftsredaktion und den Zeitfunk.
Mit dem Wasser verbindet ihn seit der Schulzeit der Segelsport auf Jollen und Yachten.

Margarita Wanner, Orgel und Klavier

wurde in Bendery (Moldawien) geboren, wo sie das Studium der Instrumentalmusik an der Musik-Oberschule aufnahm und anschließend auf die Musikhochschule wechselte. Ihr Studium schloss sie als staatlich geprüfte Klavierpädagogin und Konzertmeisterin ab. Sie arbeitete in ihrem Heimatort als Musikpädagogin an der Musikschule für Klavier- und Ensembleklassen.

1993 zog sie mit Familie nach Deutschland und arbeitet jetzt an der Kirche in Honrath als Organistin und Chorleiterin des Kinderchores der Gemeinde. Ebenso unterstützt sie die finalen Vorbereitungen des Chores LA VOCE als Pianistin.

Thomas Godemeyer, Tenor

in Lippstadt geboren lebt er heute in Hohnrath, widmet sich in seiner Freizeit der Musik und ist seit vielen Jahren Mitglied im gemischten Chor LA VOCE, Honrath.

Er arbeitete in verschiedenen Gesangsensembles: Cantare, das Tempus Manet Ensemble und das Colorata-Vokalensemble. Mit Tempus Manet begleitete er Lesungen u.a. bei den Hessischen Literaturtagen in Marburg, in Schloss Rochlitz (Sachsen), Gießen und in der Region. Mit dem Gesangsquartett Colorata widmete er sich stärker der Musik des Barock und der Renaissance unter anderem mit Konzerten in Köln, Cloppenburg und in der Region. Seit 2016 ist er in Duetten und solistisch tätig.

Thomas Godemeyer ist Gesangsschüler von Wolfgang Reisert, mit dem er auch Stimmbildung betreibt.